Urlaub auf Norderney

Norderney ist eine wunderschöne Insel und Teil der Ostfriesischen Inseln im Wattenmeer. Norderney liegt zwischen Baltrum und Juist. Die Urlaubsinsel ist ein beliebtes Reiseziel in Deutschland und bei allen Altersgruppen beliebt.

Die ostfriesische Insel bietet viel zum Erleben und Entdecken. Die unzähligen Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt sind zum Teil das ganze Jahr besuchbar! Aber auch die unberührte Natur, das erfrischende Nordseeklima und die vielen verschieden Pflanzen- und Tierarten auf Norderney sind eine Reise wert. Ihr entscheidet, was ihr auf dieser traumhaften Nordseeinsel erleben möchtet. Norderney – meine Insel.

 


Anreise

Viele Wege führen nach Norderney!

Wer mit dem Auto anreist, der kann auf den kostenpflichtigen Parkplätzen der Reederei Frisia in Norddeich-Mole parken. Auf der Insel selbst habt ihr die Möglichkeit, per Bus oder Taxi zu eurer Unterkunft zu kommen. Wer das Auto auf die Insel mitnehmen möchte, sollte darauf achten, dass einige Bereiche der Insel nicht mit dem Auto befahren werden dürfen. Wer keinen eigenen Parkplatz bei der Ferienunterkunft hat, der muss auf die kostenpflichtigen öffentlichen Parkplätze ausweichen. 

Natur

Durch die ständig wechselnden Gezeiten hat das Wattenmeer eine dynamische und außergewöhnliche Landschaft gebildet. Es bietet Lebensraum für tausende Tier- und Pflanzenarten. Die UNESCO hat 2009 das Wattenmeer zum Weltnaturerbe erklärt und das Gebiet als besonders schützenswert deklariert. Ein über 80 Kilometer langes Wander- und Fahrradwegenetz bietet genügend Gelegenheiten, die Insel und die Natur zu erkunden. Das Watt darf allerdings nur mit einem Wattführer betreten werden, sonst begebt ihr euch in Lebensgefahr.

Wrack

Am sogenannten „Ende der Insel“ befindet sich ein Schiffswrack aus den 60er-Jahren. Das Schiff und seine Besatzung haben versucht, einem anderen, in Not geratenen Schiff zu helfen. Das Schiff setzte jedoch auf Grund und ist seither eine kleine Touristenattraktion. Das Wrack ist vom letzten Parkplatz aus nur zu Fuß zu erreichen. Der Weg führt mitten durch den Nationalpark. Dort angekommen könnt ihr neben dem Wrack auch die Seehundsbank beobachten.